Prüfung und Zertifikat

Am Ende unserer Ausbildungsreihe steht eine Prüfung für den Erwerb des Zertifikats zum Anti-Gewalt-Trainer.  Hierbei sollen sowohl die theoretischen Inhalte der Seminare reflektiert werden, als auch der Transfer in die eigenen Arbeitsumfelder. Zusätzlich gibt es einen praktischen Teil zur Deeskalation/Selbstbehauptung. Vorraussetzung für den erwerb des Zertifikats ist die erfolgreiche Teilnahme an mindestens drei Modulen sowie an dem abschließenden Prüfungsmodul.

Ziel erreicht!

AGT-SH, ANTIGEWALTTRAINING KIEL – RENDSBURG – NEUMÜNSTER – ECKERNFÖRDE – ITZEHOE- SCHLESWIG-HOLSTEIN, AGT Training, Anti-Gewalt-Trainerausbildung Schleswig-Holstein

Theoretischer Prüfungsteil:

 

Voraussetzung:

  • Erfolgte Teilnahme an drei Modulen und dem Praxisteil der Qualifizierungsreihe Anti-Gewalt-Trainer/in
  • Mündliche Prüfung in Kleingruppen zu den vorangegangenen Modulinhalten
  • Verleihung der Zertifikate

Praktischer Prüfungsteil:

 

Eigene Sicherheit im Umgang mit gewaltbereiten Personen

Überprüfen der erlernten und eingeübten Fertigkeiten und Techniken der Deeskalation

 

Prüfer/innen:

Dipl. Päd. Christian Scholz, selbständiger Trainer, Eckernförde

Dr. Michael Heilemann, AAT-Trainer, Hameln

Dipl. Soz. Päd. Gabriele Fischwasser-von Proeck, AAT-Trainerin, Hameln

Peter Thietje, EWTO-Akademie, Rendsburg-Eckernförde

 

Unsere Ausbildung findet in Kooperation mit Via Nova Akademie in Itzehoe statt. Für weitergehende Informationen zu Via NovaAkademie siehe www.vianova-akademie.de

Via Nova Akademie Itzehoe

alle Module im Überblick